Direkt zu:

Integrationslotsen und Ehrenamt

Der Landkreis Lindau setzt bei der Unterbringung und Integration der Neuzugewanderten bereits seit dem Jahr 2013, auf die dezentrale Unterbringung von asylsuchenden Menschen in allen Kommunen des Landkreises. Ziel ist es die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zu fördern, indem die Unterbringung nicht in großen Massenunterkünften, sondern in kleinen Wohneinheiten stattfindet. Ziel der dezentralen Unterbringungen war und ist es, alle Gemeinden des Landkreises Lindau an der Integration von geflüchteten Menschen zu beteiligen. Hierdurch wird die Akzeptanz von Menschen mit Migrationshintergrund gefördert und die Integration durch die starke Anteilnahme der Bevölkerung verstärkt.

Aufgrund der dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden wurden in allen 19 Gemeinden des Landkreises Helferkreise für Flüchtlinge gebildet, die sowohl in Größe wie auch Struktur viele Varianten aufweisen. Insgesamt sind in diesen ca. 200 Menschen engagiert, welche sich mit großem Engagement einbringen, kümmern und Menschen mit Fluchterfahrung begleiten und so zu einem unverzichtbaren Teil einer gelingenden Integration beitragen.

Dies geschieht z.B. durch:

  • Ehrenamtliche Deutschkurse
  • Begleitung in Alltagssituationen, wie z.B. Einkaufen, Behördengänge, Arztbesuche
  • Unterstützung bei Schule und Ausbildung oder Arbeit
  • Patenschaften für einzelne Familien
  • Integration in der Gemeinde

Da die Arbeit der Ehrenamtlichen eine gewisse Herausforderung darstellt, hat das Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration ihnen hauptamtliche Integrationslotsen zur Seite gestellt. Ehrenamtlich Tätige können sich mit allen Fragen rund um die Themen Integration und Asyl an die Integrationslotsen wenden.

Wichtig Aufgaben der Lotsen im Überblick:

  • Unterstützung, Hilfestellung und Vernetzung der Akteurinnen und Akteure in der Flüchtlingshilfe
  • Stärkung des Ehrenamts in der Flüchtlingsarbeit
  • Organisation und Durchführung von Schulungen und Workshops für Ehrenamtliche
  • Schaffung verlässlicher Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Helfer im Bereich Asyl und Integration
  • Koordination der kommunalen Strukturen, Netzwerkarbeit
  • Gewinnung neuer Ehrenamtlichen (mit und ohne Migrationshintergrund) zur Unterstützung der Ehrenamtlichen vor Ort

Sie haben Lust, Begeisterung, Freude, Zeit, Menschen bei der Integration zu begleiten, dann sind Sie hier genau richtig! Es werden stets Menschen gebraucht, die bereit sind etwas ihrer Zeit mit den Neuzugewanderten zu verbringen.

Wenn Sie interessiert sind, finden Sie hier das Anmeldeformular, welches Sie ausfüllen dürfen und direkt an die Integrationslotsen senden.

Sollten Sie Fragen rund um das Ehrenamt haben, können Sie sich ebenfalls sehr gerne bei den Integrationslotsen per Mail oder telefonisch melden.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Ehrenamtsempfang 2019

Landrat Elmar Stegmann begrüßte 2019 im Löwensaal in Lindenberg über 120 ehrenamtliche Flüchtlingshelfer zu einem ersten Ehrenamtsempfang:

Lindauer Fachtage

Lindauer Gartenschau 2021

Landrat Elmar Stegmann bedankt sich bei den Flüchtlingshelfern des Landkreises Lindau für ihr ehrenamtliches Engagement mit einer Einladung auf die Lindauer Gartenschau: