Direkt zu:

Warum wird das Buskonzept geändert?

Seit 1994 liegen die Planung und die Organisation des ÖPNV im Freistaat Bayern bei den Landkreisen und den kreisfreien Gemeinden. Diese sind dazu aufgefordert, ihre Konzepte regelmäßig zu überprüfen und anzupassen.

Der letzte Nahverkehrsplan im Landkreis Lindau (Bodensee) wurde 2011 aufgestellt. Trotz einer Fortschreibung im Jahr 2021 konnte der Plan nicht mehr alle Entwicklungen im Landkreis abdecken. Seit 2011 ist die Anwohnerzahl und die Anzahl der Menschen über 65 gewachsen, es sind neue Wohn- und Gewerbegebiete entstanden und die strukturellen und gesetzlichen Rahmenbedingungen haben sich geändert. Zudem laufen die Konzessionen für fast alle aktuell im Landkreis verkehrenden Buslinien mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 aus.

Der Landkreis hat daher schon 2018 die Entwicklung eines neuen ÖPNV-Konzepts in Auftrag gegeben. Ein wichtiges Ziel des Konzepts war, neben der Weiterentwicklung des Angebots, vor allem auch die Definition von Mindeststandards für die Qualität. Für das neue Konzept wurde eine umfassende Bestandsaufnahme des bisherigen Netzes durchgeführt und alle 19 Landkreis-Gemeinden im Rahmen von Experteninterviews angehört. Die im Landkreis wohnenden Menschen hatten im Sommer 2020 im Rahmen einer Online-Befragung die Möglichkeit, ihr Feedback zum bisherigen ÖPNV-Konzept zu geben.