Direkt zu:

Landrat Elmar Stegmann begrüßt neuen Leiter der Bundespolizeiinspektion Kempten Michael Rupp sowie seinen Stellvertreter Christan Ziehme im Landratsamt Lindau 

Lindau (Bodensee) – Landrat Elmar Stegmann hatte den neuen Leiter der Bundespolizeiinspektion Kempten Michael Rupp sowie seinen Stellvertreter Christan Ziehme zum Kennenlerngespräch ins Landratsamt eingeladen. Seit Januar ist Polizeidirektor Michael Rupp bei der Bundespolizeiinspektion Kempten tätig und dort seither für den grenz- und bahnpolizeilichen Aufgabenbereich zuständig. 220 Grenzkilometer zwischen Bodensee und Ammergebirge an der Schengen-Binnengrenze zu Österreich und 560 Streckenkilometer mit 91 Bahnhöfen und Haltepunkten gehören zum Zuständigkeitsgebiet des 300 Mitarbeiter starken Dienstortes in Kempten.

Schwerpunkte des Gesprächs waren die allgemeine Sicherheitslage im Landkreis Lindau (Bodensee) sowie die gemeinsamen Herausforderungen aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen. Besonders betonte Rupp die enge und unkomplizierte Zusammenarbeit des Lindauer Bundespolizeireviers mit den Lindauer Behörden. Gerade mit dem Jugend- und Ausländeramt besteht ein enger Draht, der Arbeitsabläufe erleichtert. „Für unseren Landkreis ist die enge Zusammenarbeit auf direktem Wege zwischen Bundespolizei und Kreisverwaltung besonders wichtig. In Grenzregionen fallen naturgemäß vielfältige polizeiliche Aufgaben an und wir sind froh darüber, dass die Bundespolizei in Lindau so präsent und schlagkräftig ist“, so Landrat Elmar Stegmann.

29.03.2023