Direkt zu:

Freistaat fördert Baumaßnahme an der Kreisstraße LI 15 mit 253.000 Euro 

Lindau (Bodensee) – Voraussichtlich bis Ende diesen Jahres wird die grundhafte Erneuerung der Kreisstraße LI 15 zwischen Hergatz und der Landesgrenze zu Baden-Württemberg abgeschlossen sein. Für das kommende Jahr soll dann auch ein neuer Geh- und Radweg fertig gestellt werden. Im Kreisstraßen-investitionsprogramm des Landkreises wurden für die grundhafte Erneuerung 472.000 Euro und für den Neubau des Geh- und Radweges 981.000 Euro veranschlagt. Nun hat der Freistaat mitgeteilt, dass dieser sich über das Bayerische Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) mit 253.000 Euro an den Kosten für die grundhafte Erneuerung der Kreisstraße (inklusive Deckenbau) beteiligt. „Es freut mich sehr, dass der Freistaat uns mit dieser großzügigen Förderung bei der Maßnahme unterstützt und damit eine weitere Lücke im Radwegenetz des Landkreises geschlossen werden kann“, so Landrat Elmar Stegmann. „Insgesamt haben wir jetzt eine sehr stolze Refinanzierung für das Projekt.“ Denn auch über den Bund gibt es Fördergelder. Zugesagt sind hier für den Neubau des Geh- und Radwegs bereits 582.000 Euro aus dem Programm Stadt und Land.