Direkt zu:

04.02.2020

Neue Bodenseefähre wird mit Gas betrieben

Die Stadtwerke Konstanz haben ein neues Fährschiff vorgestellt, das ab Herbst die Fähre „Fontainebleau“ ablösen wird. Die noch im Bau befindliche Fähre gilt als „Leuchtturmprojekt am Bodensee“, weil sie deutlich weniger Schadstoffe ausstoßen und klimafreundlicher sein wird als vergleichbare Schiffe. So wird sie mit verflüssigtem Erdgas (LNG = Liquefied Natural Gas) betrieben und keine Rußpartikel ausstoßen sowie über 80 Prozent weniger Stickoxide im Vergleich zum Schwesterschiff „Lodi“ produzieren. Bei Rolls-Royce Power Systems (RRPS) in Friedrichshafen wurde der MTU-Gasmotor entwickelt. Beim klimaschädlichen CO2-Ausstoß der neuen Fähre wurden ebenfalls deutliche Verbesserungen erzielt. Zum vollständigen Artikel der Schwäbischen Zeitung geht es hier.