Direkt zu:

10.09.2018

Vernetzungstreffen "Entwicklung und Migration"

Lindau (Bodensee) – In den vergangenen Monaten hat die Stelle für Kommunale Entwicklungspolitik des Landkreises eine Bestandsaufnahme der entwicklungspolitischen und migrantischen Akteure durchgeführt. Insgesamt wurden 26 Organisationen, Eine-Welt-Vereine, kirchliche Initiativen oder engagierte Bürgerinnen und Bürger im Landkreis identifiziert und interviewt. 

Die Ergebnisse der Bestandsaufnahme zeigen, dass sich zivilgesellschaftliche Organisationen im Landkreis Lindau auf vielfältige Weise entwicklungspolitisch und migrantisch engagieren und sich mit viel Engagement in der Gesellschaft einbringen. Unter den Akteuren ist das Wissen darüber, welche Aktionsfelder von wem besetzt sind, allerdings wenig verbreitet.

Um die Vernetzung zwischen Kommunen, Organisationen und Eine-Welt-Akteuren zu fördern, führt die Stelle für Kommunale Entwicklungspolitik des Landkreises ein Vernetzungstreffen durch. Die Veranstaltung findet am Montag, den 17. September 2018 von 13.30 bis 18.30 Uhr in den friedens räumen der Villa Lindenhof statt, Lindenhofweg 25, 88131 Lindau (Bodensee) - Bad Schachen. 

Alle entwicklungspolitischen und migrantischen Akteure, Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunalverwaltung und -politik sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten (michael.remiorz@landkreis-lindau.de oder unter 08382 270 431).

Info:

Das Vernetzungstreffen wird von den friedens räumen mitgestaltet und inhaltlich durch die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) unterstützt, die den Landkreis bereits bei der Bestandsaufnahme begleitet hat.
Die Vielfalt an Themen und Projekten an denen die Akteure arbeiten, werden darüber hinaus im Nachhinein in einer Broschüre präsentiert und den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis zur Verfügung gestellt.