Direkt zu:

29.05.2020

Moderne Bildungslandschaft: Landkreis erhält über 200.000 Euro aus dem DigitalPakt Schule für die Ausstattung der Schulen mit Laptops

Lindau (Bodensee) – Die letzten Wochen haben gezeigt, wie wichtig eine gute digitale Infrastruktur in den unterschiedlichen Bereichen ist. Aber auch schon vor der Corona-Krise hat der Landkreis Lindau die Digitalisierung vorangetrieben und zwar in der Verwaltung selbst, in der Gremienarbeit und vor allem auch in den landkreiseigenen Schulen. Diese sind nach den Pfingstferien alle an ein schnelles Glasfasernetz angeschlossen und werden Schritt für Schritt mit modernen IT-Geräten ausgestattet: Vom interaktiven Tafelsystem über Tablets bis hin zu Dokumentenkameras. Vom Freistaat gibt es nun für die Beschaffung von Leihgeräten eine zusätzliche Förderung. Mit diesen Laptops und Tablets sollen die Schülerinnen und Schülern während der Corona-Krise bessere Lernbedingungen erhalten, denn nicht jede Familie verfügt privat über einen Laptop. Landrat Elmar Stegmann freut sich über die Unterstützung: „Der Landkreis Lindau kann dafür 207.000 Euro abrufen. Das wird nicht nur den Schülern in der aktuellen Situation helfen, sondern auch uns dabei, in den Schulen eine moderne Bildungslandschaft einzurichten. Denn die kommunalen Haushalte werden in nächster Zeit mit weniger Einnahmen zu kämpfen haben.“ Der Landkreis Lindau hat in den vergangenen Jahren etwa 616.000 Euro in die digitale Anbindung und Ausstattung der Schulen investiert, wovon knapp 550.000 Euro über Fördermittel finanziert werden konnten.