Direkt zu:

07.09.2018

Hut ab vor pflegenden Angehörigen - der Elisabethentag feiert sein 20-jähriges Jubiläum

Lindau (Bodensee) - Einmal im  Jahr stehen sie im Mittelpunkt: Die pflegenden Angehörigen im Landkreis Lindau. Oft pflegen sie ihre Verwandten bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit, oft rund um die Uhr und oft unter vielerlei Verzicht. Um diese Menschen öffentlich zu würdigen, organisiert der Landkreis Lindau zusammen mit den Fachstellen für pflegende Angehörige bei der Sozialstation Lindau und der Caritas Sozialstation Westallgäu, Lindenberg, seit 20 Jahren den Elisabethentag. Am 26. Oktober 2018 von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr laden die Veranstalter die pflegenden Angehörigen in das St. Anna-Haus, Kirchplatz 4 in Opfenbach ein. Dorothee Arnich beleuchtet in ihrem Vortrag „die Kunst, optimistisch zu leben“ - auch oder gerade in schwierigen Lebensphasen.

Angesprochen sind alle Angehörigen, die umsorgen, betreuen oder pflegen - egal ob jung oder alt und unabhängig vom Pflegdienst. Die Teilnahme am Elisabethentag ist kostenfrei. Parkplätze stehen vor dem St. Anna-Haus zur Verfügung.

Wer an diesem Nachmittag teilnehmen möchte und eine Betreuungsmöglichkeit für seine/n Angehörige/n zu Hause benötigt, kann sich an die Sozialstation Lindau (Catherine Herter, Tel. 08382/967433) oder an die Caritas Sozialstation Westallgäu (Irmgard Wehle-Woll, Tel. 08381/920916) wenden. Es werden von dort auch Mitfahrgelegenheiten organisiert. Wir bitten um Anmeldung bis zum  19. Oktober 2018 beim Landratsamt Lindau ingeborg.patzke@landkreis-lindau.de, der Sozialstation Lindau herter@sozialstation-lindau.de oder der Sozialstation Westallgäu wehle-woll@sozialstation-westallgaeu.de

Flyer Elisabethentag