Direkt zu:

10.01.2019

Aktuelle Lage im Landkreis Lindau (Bodensee) - Schulen bleiben am Freitag geöffnet

Lindau (Bodensee) – Erneute Schneefälle erschweren die Lage im Landkreis Lindau. Landrat Elmar Stegmann war deshalb auch heute wieder im Stadtgebiet Lindau und in weiten Teilen des Landkreises unterwegs um sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. Er hat unter anderem mit Mitarbeitern von Straßenmeisterei, Feuerwehr und Polizei gesprochen: „Die Hauptstraßen sind frei und auch viele Gehwege.“ Aufgrund der angekündigten Wetterentspannung auf den Abend hin, dürfte morgen die Verkehrssicherheit größtenteils gegeben sein. „Natürlich haben wir winterliche Verhältnisse, die besondere Vorsicht gebieten und alle – vor allem die Mitarbeiter in den Bauhöfen und die Rettungskräfte – vor Herausforderungen stellen,“ so Stegmann. „Diese Mitarbeiter leisten seit Tagen Großartiges und ihnen gilt mein besonderer Dank.“ Für die Schülerinnen und Schüler im gesamten Landkreis gilt auch morgen: Wer aufgrund der Wetterverhältnisse nicht in die Schule kommen kann, kann sich dort entschuldigen und ist damit unterrichtsbefreit.

Zur Situation im Stadtgebiet Lindau nimmt das Landratsamt Lindau wie folgt Stellung: Das große Engagement der Mitarbeiter des Bauhofs, der Winterdienste, der Stadtgärtnerei und der Stadtwerke ist besonders zu honorieren. „Ich bedaure sehr, dass diese bei ihren Einsätzen teilweise Schmähungen ausgesetzt sind. Die Arbeit dieser Menschen ist nicht zu tadeln,“ so Stegmann. Ziel des Landratsamtes als Kommunalaufsicht über die Gemeinden ist, eine solche Situation, wie im Stadtgebiet Lindau, zukünftig zu vermeiden. Eine besondere Schneelage verlangt besondere Maßnahmen. Deshalb hatte ein Gremium am Sonntagnachmittag entschieden, im Stadtgebiet Lindau für Montag den Unterricht auszusetzen. Dass diese Maßnahme auf eindringliche Bitte der Stadtverwaltung für weitere zwei Tage verlängert werden musste, wirft jedoch die Frage über die Einsatzplanung auf und ob beim Winterdienst genügend Personal eingesetzt wird und die technische Ausstattung ausreichend ist. Diese Fragen gilt es von den Entscheidungsträgern der Stadt Lindau im Nachgang zu diesem Ereignis zu klären um künftig besser gewappnet zu sein.