Direkt zu:

12.12.2017

Willkommen Lindau - Willkommen im bodo +++ Ab 1. Januar: Landkreis Lindau tritt dem Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund bei

Mit der Verbunderweiterung in den Landkreis Lindau erfüllt sich für viele Fahrgäste ein langjähriger Wunsch. Der Korridor zwischen dem bodo-Gebiet, welches bisher die beiden Landkreise Ravensburg und Bodenseekreis umfasst, schließt sich. Fahrgäste können ab dem
01. Januar 2018 mit einem durchgängigen Fahrschein in allen drei Landkreisen die Bus- und Bahnangebote des Verkehrsverbundes nutzen. Zwei sympathische Botschafter dieses langjährigen Projekts wurden in Lindau der Presse vorgestellt.

„Mit dem Beitritt zum Verkehrsverbund bodo haben wir die Weichen für einen zukunftsfähigen öffentlichen Personennahverkehr in unserem Landkreis gestellt,“ so Landrat Elmar Stegmann. Mit vielen Vorteilen für die Fahrgäste: „Attraktive Fahrscheinangebote und günstige Tarife laden dazu ein, auf Bus und Bahn umzusteigen,“ freut sich Stegmann, der sich mittelfristig dadurch auch eine Entlastung für das Straßennetz verspricht.

Lok und Bus mit bodo-Botschaft
Sie sind auf den Schienen und Straßen im Landkreis Lindau unterwegs – die beiden bodo-Botschafter, eine ALEX-Lok sowie eine Bus der RBA Regionalverkehr Augsburg GmbH. Gestaltet in den Farben des bodo-Verkehrsverbunds und mit klaren Botschaften unterstützen sie das gemeinsame Motto: Willkommen, Lindau!

„Ich freue mich über beide Botschafter, denn sowohl auf der Schiene als auch an den Bushaltestellen und auf den Straßen unseres Landkreises mögen hoffentlich viele Menschen die Botschaft lesen: 3 Landkreise – ein Verkehrsverbund“, so Landrat Stegmann.

Möglich gemacht hat dies vor allem das Eisenbahnverkehrsunternehmen Die Länderbahn / alex. Steffen Schaller, Bereichsleiter Netze Bayern, ließ es sich nicht nehmen, beim Startsignal zur Premierenfahrt dabei zu sein:

„Wir freuen uns sehr, dass die Erweiterung des bodo auch den alex-Fahrgästen zu Gute kommt und unser alex als Botschafter fungiert“, sagt Schaller.

Ein Projekt mit vielen Akteuren
Die Verbunderweiterung ist das Ergebnis jahrelanger beharrlicher Arbeit verschiedener Akteure in den Landkreisen, Verkehrsunternehmen und im bodo-Verkehrsverbund. Im Frühjahr 2005 wurde der allererste Kontakt zwischen dem Landkreis Lindau und dem damals noch jungen bodo geknüpft. In der dann folgenden Projektarbeit wurden unzählige Details untersucht und bewertet. In den beiden vergangenen Jahren haben alle Beteiligten dann mit Volldampf und Sachverstand auf das gemeinsame Ziel hingearbeitet.

„Das Ergebnis, so Jürgen Löffler, Geschäftsführer des bodo, kann sich sehen lassen: Ein einheitliches Verbundgebiet vom Bodensee bis ins Allgäu“.

Das ist seiner Meinung nach auch deshalb ein echtes „Leuchtturmprojekt“, weil Lindau als bedeutendste Stadt des neu hinzugetretenen Landkreises mit seiner markanten Hafenszenerie ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für den öffentlichen Nahverkehr in der ganzen Region darstellt mit Ausstrahlung bis nach Vorarlberg.

Das ändert sich für Fahrgäste ab dem 1.1.2018
Fahrgäste erhalten ab 1. Januar noch mehr Fahrmöglichkeiten. Es gelten ab dann der Zonen- und Linienplan des bodo. Mit einem durchgängigen Fahrschein, auch als HandyTicket oder per eCard, können alle Bus- und Bahnangebote des bodo genutzt werden. Ab Jahresbeginn greifen zudem die neuen bodo-Fahrscheinpreise und Tarifbedingungen. Nach und nach wird dann die neue Optik der bodo-Fahrscheine übernommen. Fahrgäste aus dem Landkreis Lindau, die bereits Jahreskarten oder andere Zeitkarten besitzen, können diese während einer längeren Übergangszeit weiterhin nutzen. Zusätzliche und teils neue Infokanäle, eine Vielfalt an bodo-Broschüren und Fahrplanheften sowie neue Ansprechpartner in Verkehrsunternehmen und Servicestellen helfen dabei, die neue bodo-Welt kennen zu lernen.

Neue Faltkarte: Willkommen im bodo
Für Fahrgäste aus dem Landkreis Lindau ist vieles zunächst neu. Die wichtigsten Fragen und Antworten sowie anschauliche Gebiets- und Linienpläne kommen in einer frischen kompakten Faltkarte zusammen. Die Faltkarte wird ab Anfang Januar in den KundenCentern sowie vielen Servicepunkten in den Städten und Gemeinden kostenlos erhältlich sein.

Infos und Beratung
Fahrgäste können sich auf vielen Kanälen des bodo-Verkehrsverbunds sowie bei den Verkehrsunternehmen informieren. Nahezu sämtliche bodo-Themen bietet die Internetseite www.bodo.de, die auch als Mobile Webseite zur Verfügung steht. Fahrplan-Infos gibt es u.a. per bodo-App, aber auch in Papierform mit den handlichen Minifahrplänen oder dem Schienenfahrplanheft. Alle Angebote und Preise sowie Kontaktdaten und hilfreiche Tipps bietet zudem die Broschüre: „Tarif-Informationen 2018“

Aktuelle News werden je nach Bedarf über Web & App, den Newsletter oder auch per facebook angeboten.

Informationen zum Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo)
bodo - das ist der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund der mit dem 01.01.2018 die 3 Landkreise Ravensburg, Bodenseekreis und Lindau verbindet. bodo koordiniert und kommuniziert die Angebote im öffentlichen Personennahverkehr. bodo selbst betreibt dabei keine eigenen Busse und Bahnen und beschäftigt auch keine Fahrer. bodo ist sozusagen das organisatorische Dach und Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um Bus und Bahn in der Region Bodensee – Oberschwaben – Westallgäu.

Was sind die Vorteile eines Verkehrsverbundes?
Ein Fahrschein vom Start bis zum Ziel
Nutzung aller Nahverkehrsangebote Bus & Bahn
Ein einfaches und preisgünstiges Tarifangebot

Wo gilt der bodo-Tarif?
Der bodo-Tarif gilt im gesamten Verbundgebiet (3 Landkreise) inklusive der Stadt- und Ortsverkehre sowie in bestimmten Kooperationszonen. Stadtverkehre bieten zusätzlich noch eigene Stadtverkehrstarife an.

Wie ermittle ich meinen Fahrpreis?
Das bodo-Gebiet ist unterteilt in 132 Zonen. Jede Zone entspricht einer Preisstufe. Die Anzahl der bei einer Fahrt berührten Zonen ergibt den Fahrpreis. Dabei werden die Abfahrts- und die Zielzone mitgezählt.

Zu den Gesellschaftern des Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbunds zählen seit dem 26. Juli 2017 neben den Landkreisen Bodenseekreis (21,4%), Ravensburg (21,4%) und Lindau (7,2%) weiterhin die DB ZugBus GmbH Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (25,4%), die Regionalverkehr Bodensee Oberschwaben GmbH (6,3%), die Bodensee-Oberschwaben-Bahn GmbH (3,2%), die Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH (3,7%), die Stadtbus Ravensburg Weingarten GmbH (6,8%), die Regionalbus Augsburg GmbH (2,5%) sowie die Stadtverkehr Lindau GmbH (2,1%).

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Anne Hackert, Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbung mbH (bodo) Marketing & Presse, Telefon: 0751 361 41 34
Sibylle Ehreiser, Landkreis Lindau (Bodensee), Presse, Telefon: 08382 270 103