Direkt zu:

Dienstleistungen A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Brandschutz von baulichen Anlagen; Vollzug der Bauvorschriften

Kurzbeschreibung

Für den Vollzug baurechtlicher Bestimmungen ist die jeweilige untere Bauaufsichtsbehörde zuständig.

Beschreibung

Die Bayerische Bauordnung (BayBO) und ihre Sonderbauverordnungen wie z.B.

  • die Garagen- und Stellplatzverordnung (GaStellV),
  • die Versammlungsstättenverordnung (VStättV),
  • die Beherbergungsstättenverordnung (BStättV) oder
  • die Verkaufsstättenverordnung (VkV)

enthalten Bauvorschriften, die im Falle eines Brandes

  • für Personen Flucht- und Rettungsmöglichkeiten ermöglichen,
  • tragende Bauteile ausreichend lange vor dem Einsturz bewahren,
  • die Ausbreitung des Brandes innerhalb großer Gebäude und auf andere Gebäude verhindern

sollen.

Für den Vollzug baurechtlicher Bestimmungen ist die jeweilige untere Bauaufsichtsbehörde zuständig.

Brandschutz

Unter Brandschutz versteht man alle Maßnahmen, die der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch (Brandausbreitung) vorbeugen und bei einem Brand die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löscharbeiten ermöglichen.

Diese Ziele sind in Art. 15 der Bayerischen Bauordnung festgehalten.

Bei baulichen Maßnahmen müssen vor allem folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • das Brandverhalten von Baustoffen
  • die Feuerwiderstandsdauer der Bauteile (Decken, Wände, Stützen)
  • die Aufteilung der Gebäude in Brandabschnitte durch Brandwände und Brandschutztüren
  • der 1. und 2. Rettungsweg

Die erforderlichen bzw. geplanten Maßnahmen sind in den "Nachweisen des vorbeugenden Brandschutzes" zusammengefasst, die vom Planer oder einem entsprechenden Fachmann für ein Bauvorhaben erstellt werden
(§ 11 BauVorlV).

Nachweise:

Für Gebäude der Gebäudeklasse 1 – 3 (BayBO alt: Gebäude geringer Höhe) wird der Brandschutznachweis (§ 11 BauVorlV) durch den Entwurfsverfasser oder einen Fachplaner gefertigt.

Bei Vorhaben der Gebäudeklasse 4 (BayBO alt: Gebäude mittlerer Höhe) muss der Entwurfsverfasser einen Besonderen Kenntnisnachweis erworben haben und bei der Architekten- bzw. Ingenieurkammer in einer entsprechenden Liste eingetragen sein, um den Brandschutznachweis eigenverantwortlich zu fertigen, eine Prüfung des Nachweises erfolgt nicht.

Gebäudeklasse 5, Mittel- und Großgaragen; Sonderbauten:
Hier fertigt der Entwurfsverfasser oder ein Brandschutzfachplaner den Nachweis, hier erfolgt die Prüfung der Nachweise durch die Bauaufsichtsbehörde oder einen Prüfsachverständigen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei den Mitarbeitern des
technischen Bauamtes.

Informationen zu speziellen Fragestellungen finden sich auch auf der Homepage der Feuerwehren des Landkreises.

Brandschutz bei großvolumigen Stallgebäuden

Leitfaden „Vorbeugender baulicher Brandschutz bei landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden für die Rinderhaltung“

Die Arbeitsgruppe Brandschutz in der Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V. (ALB) hat einen Leitfaden erstellt, um in kompakter Form Anforderungen und Rahmenbedingungen darzustellen, unter welchen Voraussetzungen auf innere Brandwände zur Unterteilung land- und forstwirtschaftlich genutzter Gebäude in Brandabschnitte von nicht mehr als 10.000 m³ Brutto-Rauminhalt nach Art. 28 Abs. 2 Nr. 3 Bayerischer Bauordnung (BayBO) verzichtet werden kann. Er richtet sich an landwirtschaftliche Betriebe, die großvolumige Rinderställe errichten und von der Möglichkeit Gebrauch machen möchten, aus betrieblichen Gründen von Anforderungen der BayBO eine Abweichung nach Art. 63 Abs. 1 BayBO zu beantragen und diese mit einem Maßnahmenpaket zu kompensieren.

Die bauordnungsrechtlichen Aspekte dieses ALB-Leitfadens wurden mit der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr abgestimmt und sollen einen einheitlichen bauaufsichtlichen Vollzug ermöglichen. Die im Leitfaden benannten Anforderungen und Rahmenbedingungen für Abweichungen von der Forderung zur Schaffung innerer Brandwände finden ab sofort Anwendung im bauaufsichtlichen Verfahren im Landkreis Lindau (Bodensee) für großvolumige Stallgebäude.

Die ALB Bayern e.V.-Information kann im Internet abgerufen werden unter:
Brandschutz ALB Bayern

Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (siehe BayernPortal)
Stand: ..985d372b3b68aa511e2b74f09df379cc