Direkt zu:

19.12.2018

Landratsamt Lindau führt erste Formularwerkstatt im Rahmen der Lindauer Fachtage durch

Lindau (Bodensee) – Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lindauer Fachtage“ hat Edith Vögel, die Integrationslotsin des Landratsamts Lindau zusammen mit den Kollegen Silvio Schneidereit, Leiter der Ausländerbehörde, Christiane Werner, Teamleitung Abteilung Leistungsgewährung im Jobcenter sowie Monika Schanz, Kommunale Koordinatorin für Bildungsangebote, die Formularwerkstatt „Raus aus dem Behördendschungel“ durchgeführt. Eingeladen waren die ehrenamtlichen Mitarbeiter der aktiven Helferkreise für Flüchtlinge und Asylsuchende des Landkreises Lindau. Sie wurden im Umgang mit Behörden und den verschiedenen Vorgängen und Formularen geschult, um den Migranten eine bessere Hilfestellung leisten zu können.

„Im Integrationsprozess haben wir mittlerweile die nächste Stufe erreicht. Während zu Anfang der Flüchtlingskrise oft spontanes Handeln und Helfen gefragt war, sind jetzt gezielte Beratungen erforderlich“, erklärte Edith Vögel. Dazu gehört auch der schwierige Gang durch den Behördendschungel, der schon eine Herausforderung für Menschen ohne Migrationshintergrund darstellen kann. So entstand die Idee, den ehrenamtlichen Helfern das nötige Fachwissen zu vermitteln, damit diese den Migranten im Umgang mit den vielfältigen Formularen unterstützend zur Seite stehen zu können. In der dreistündigen ‚Formularwerkstatt‘ erfuhren die Helfer nicht nur alles Notwendige über die Zuständigkeiten des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, sondern auch der örtlichen Ausländerbehörde, des Jobcenters und im Bereich der Vermittlung von Bildungsangeboten. Sie lernten die Formulare für die verschiedenen Vorgänge kennen und erfuhren, welcher Antrag zu welchem Zeitpunkt in welcher Behörde vorliegen muss.
„Ohne die Hilfe der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer, ist die fachkundige Beratung der Flüchtlinge im Landkreis Lindau nicht zu bewältigen“, so die Integrationslotsin.