Direkt zu:

21.06.2019

Gärten laden zum Entdecken ein +++ Tag der offenen Gartentür am 30. Juni

Lindau (Bodensee) - …heimische Paradiese entdecken! Unter diesem Motto sind am kommenden Sonntag, 30. Juni von 10 bis 17 Uhr wieder zahlreiche private Gärten für Besucher geöffnet. Der „Tag der offenen Gartentür“, bei dem die Besucher viele Beispiele schwäbischer Gartenkultur entdecken und kennenlernen können, findet im Regierungsbezirk Schwaben zum 20. Mal statt. „Wer sich neue Ideen holen oder sich über die neuesten Gartentipps austauschen möchte, der ist beim Tag der offenen Gartentür genau richtig“, sagt der Lindauer Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Bernd Brunner. Über die Jahre habe sich der Tag zu einer richtigen Infobörse entwickelt. Die Aktion bietet sowohl Gartenbesitzern als auch Gartenbesuchern Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, Garten-Erfahrungen auszutauschen, Anerkennung und Lob zu ernten sowie Anregungen für den eigenen Garten mit nach Hause zu nehmen.

Die geöffneten Gärten im Kurzüberblick:

• Thomas und Eliane Rost öffnen in der Rickenbacherstraße 104b in Lindau ihren 100 m² großen Natur- und Funkiengarten mit viel Lebensraum für Weinbergschnecken, Vögel, Wespen und Hornissen. Bitte keine Hunde.
• Anton und Ute Wilhelm öffnen in der Schulstraße 6 in Weissensberg ihren 80 m² großen traditionellen Bauerngarten mit Gemüseanbau, Streuobstwiese, Blumenwiese und verraten viele Tipps und Tricks zur eigenen Gemüseproduktion. Zufahrt mit dem Auto derzeit nur aus Richtung Rehlings möglich.
• Der Verein „Blumen- und Gartenfreunde Weiler- Simmerberg“ in der Schulstraße 17 in Weiler lädt ein in seinen neuen Vereinsgarten. Der Garten wurde 2018 neu angelegt und als Kräuterwohnung konzipiert. Auf 100 m² Gartenfläche sind in verschiedenen möblierten „Wohnräumen“ eine Vielzahl von Kräutern, Gemüse und Blumen zu sehen.
• Bei Tanja Kössel, Am Lindenbühl 1 1/2 in Oberreute ist ein liebevoll gestalteter, Hausgarten mit großer Pflanzenvielfalt, Kübelpflanzen und kreativer Dekoration zu bestaunen (Bewirtung durch den Gartenbauverein).
• Helmut und Ulrike Reich, Dinnensberg 186a in Gestratz laden ein in ihr Gartenparadies. In „Bayerns schönstem Bauerngarten 2018“ sind in einem 2000 m² großen Garten in wundervoller Lage vielfältige Stauden und Gehölze, Rosen, Gemüse und vieles mehr zu sehen.
• Monika Hewel, Robert Koch Weg 24 in Wangen öffnet ihren 5000 m² großen Gartenpark in terrassierter Hanglage mit über 300 Rosensorten, 60 Rhododendren und üppigen Sommerstauden in kräftigen Farben. Es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten zum Verweilen und Genießen, aber nur begrenzte Parkmöglichkeiten.